Ökostrom im Förde-Radiologicum

Ökostrom im Förde-Radiologicum

Für eine Arztpraxis steht die Gesunderhaltung der Patientinnen und Patienten im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit. Wir wissen, dass diese Kernaufgabe mehr und mehr von der Lebensumwelt abhängt und sie mittelbar beeinflusst.
Mit der Einführung unseres ISO-zertifizierten Qualitätsmanagements sind wir in den letzten Jahren Schritt für Schritt dazu übergegangen, das Umfeld der Untersuchung patientenfreundlich und nachhaltig zu gestalten. Patientenfreundlichkeit genießen Patientinnen und Patienten unmittelbar, doch bleiben die nachhaltigen Faktoren oft unsichtbar.
So wurden, wo es möglich war, Energiesparlampen oder LEDs verbaut, wir nutzen Papier mit dem EU-Ecolabel oder achten bei den Desinfektionsmitteln auf die biologische VAH-Zertifizierung.
Der Stromverbrauch für die Großgeräte in der Radiologie ist erheblich und lässt sich nicht wesentlich durch Neugeräte reduzieren. Der in Deutschland übliche Strommix, der 2019 zu 46 Prozent aus erneuerbaren Energien aber immer noch zu 54 Prozent aus konventionellen Energieträgern bestand, führt zu einer erheblichen CO2-Belastung der Umwelt. Gleichfalls sind wir uns der Verantwortung bewusst, unseren Teil zur Reduktion der Erderwärmung beizutragen und haben uns daher entschlossen, die gesamte Stromversorgung der Praxis auf regenerative Energien umzustellen.
Seit dem 1. Januar 2020 beziehen wir ausschließlich Ökostrom von unseren Stromlieferanten, welches die Stadtwerke Kiel und die Versorgungsbetriebe Kronshagen sind. Damit vermeiden wir fortan knapp 500 Tonnen CO2 pro Jahr an allen unseren vier Standorten in Kiel, Kronshagen und Preetz.

Daraus resultiert eine höhere Nachfrage nach der Produktion von Ökostrom und die Folge ist eine Verringerung des CO2-Ausstoßes insgesamt.
Herkömmlicher Strom ist in den letzten Jahren vergleichsweise teuer geworden. Der Unterschied zu den Preisen für Ökostrom ist damit abgeschmolzen. Die Mehrkosten für den Bezug von Ökostrom tragen wir in dem Bewusstsein, dass unsere Patienten zunehmend ein Bedürfnis für nachhaltig orientierte Dienstleis-ter entwickeln und dass wir gesellschaftlich verpfl ichtet sind, unser Möglichstes zu tun, den Klimawandel zu bremsen. Überdies wollen wir unseren Mitarbeitenden gegenüber zeigen, dass wir uns unserer Verantwortung als Arbeitgeber bewusst sind, eine Vorreiterrolle zu übernehmen, aktiv Zeichen zu setzen und damit das in uns gesetzte Vertrauen auf Zukunftssicherung der Arbeitsplätze rechtfertigen.

Wir freuen uns, wenn Sie das Förde-Radiologicum für Ihre nächste radiologische Untersuchung wählen. Überzeugen Sie sich von unserem Patientenservice und unserer Leistungsfähigkeit.