Winterschlaf…von wegen!

Winterschlaf…von wegen!

Was machen „unsere“ Segler wohl im Winter? Hier ein kurzer Bericht von ihnen:
 
Man könnte meinen, dass für uns Segler im Winter eher die ruhige Zeit beginnt und wir zur Abwechslung mal an andere Dinge als unseren Sport denken. In Wahrheit ist es aber so, dass im Winter die intensivste und trainingsreichste Zeit beginnt. Während der Sommer dominiert ist von reichlich Regatten hat man im Winter Zeit, Stück für Stück an seinen Defiziten zu arbeiten, ungestört von einem hektischen Regattakalender.
Dieser Winter sieht für uns ein sehr spannendes Programm vor und führt uns im wahrsten Sinne des Wortes einmal um die ganze Welt.
Gerade haben wir unser erstes Trainingslager in Vilamoura (Portugal) beendet. Dort hatten wir die Möglichkeit mit unseren britischen Freunden ein intensives Techniktraining zu machen. In den 3 Wochen, die wir dort gewesen sind, konnten wir ordentlich Wasserstunden sammeln und sind nun bereit für Teil 2 des Wintertrainings.
Nach einer gut 35-stündigen Reise werden wir zum ersten Mal vor Neuseeland, genauer vor Auckland (Neuseeland) trainieren. Wir sind erst seit wenigen Tagen hier vor Ort und schon überwältigt von der Atmosphäre. Auf 3 Einwohner der Stadt kommt ein Boot, der Sport Segeln ist hier unfassbar präsent. Es ist nicht zu übersehen, dass die Stadt der Ort des nächsten America´s Cup ist. Gemeinsam mit den Neuseeländischen Teams warten knapp 3 Wochen Training auf dem WMRevier des kommenden Jahres auf uns.
Wir sind sehr gespannt und freuen uns bald mehr berichten zu können!
Viele Grüße
Justus und Max